GFS - Gütegemeinschaft Fassadensanierung e.V.

Gütegemeinschaft Metallfassadensanierung e.V.

Alexander-von-Humboldt-Str. 19 · 73529 Schwäbisch Gmünd · Telefon: +49 (7171) 10 40 8-46

Häufige Fragen

/

Warum muss man pulverbeschichtete Fassaden sanieren?

Seit Anfang der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts wird die Pulverbeschichtung im Architekturbereich, insbesondere auch im Fenster- und Fassadenbereich eingesetzt. Die damals erhältlichen Systeme besaßen nicht die Witterungsbeständigkeit, wie sie von den heutigen Beschichtungssystemen bekannt sind. Weiter kam auch hinzu, dass die Reinigung derartiger neuer Oberflächen noch nicht den Stellenwert besaß, der heute zur Aufrechterhaltung des optischen Aussehens notwendig ist. Dies führte dazu, dass oft erst nach zehn Jahren eine Reinigung geplant wurde, die aber dann aufgrund der extremen Verwitterung nicht den gewünschten Erfolg brachte. Deshalb besteht nur die einzige Möglichkeit darin, als wirtschaftliche Lösung eine Vor-Ort Beschichtung, falls kein Ausbau möglich ist durchzuführen. Gegebenenfalls lassen sich auch z.B. durch geeignete Flüssiglacksysteme die Sanierungsmaßnahmen in einem Beschichtungsbetrieb, der für die Beschichtung mit Flüssiglack geeignet ist, durchführen.

Kann man eloxierte Fassaden sanieren?

Auch eloxierte Fassaden lassen sich sanieren. In verschiedenen Fällen entsprach der vorhandene Farbton nicht mehr dem Zeitgeschmack. Nach einer entsprechenden Grundreinigung, bei der alle Beläge und Ablagerungen sowie Korrosionsprodukte, falls vorhanden, beseitigt werden können, kann eine auf die Eloxaloberfläche abgestimmte Grundierung aufgebracht und mit einer nachfolgenden Deckbeschichtung nach Wunsch des Auftraggebers der entsprechende, in der Regel nicht von einer Industrielackierung zu unterscheidenden Farbton auch Vor-Ort versehen werden.

Was sind hochwitterungsbeständige Lacke?

Bei den hochwitterungsbeständigen Lacken handelt es sich um Beschichtungssysteme, die aufgrund ihrer Zusammensetzung des Bindemittels und des Pigmentes eine deutlich höhere Witterungsresistenz aufweisen, als die üblichen so genannten Standardlacksysteme. Diese hochwitterungsbeständigen Lacke sind zwangsläufig teurer, berücksichtigt man aber die jährlichen Reinigungskosten, haben sich die Mehrkosten in kurzer Zeit amortisiert.

Welche Lacke verwenden gütegeprüfte Sanierer

Die in der RAL Gütegemeinschaft Metallfassadensanierung zusammengeschlossenen Sanierungsunternehmen haben sich verpflichtet, durch hochwertigste mindestens aber hochwitterungsbeständige Lacke teilweise auch Flurpolymerlacke, die derzeit den höchsten Anforderungen im Fassadenbereich entsprechen, einzusetzen. Alle Lacke verfügen über die Zulassung der RAL Gütegemeinschaft Metallfassadensanierung oder der bekannten Qualitätsorganisationen GSB International bzw. QUALICOAT. 

Wann ist eine beschichtete Fassade nicht mehr reinigungsfähig?

Die Fassade ist nicht mehr reinigungsfähig, wenn durch eine Reinigung das optische Aussehen nicht mehr hergestellt werden kann oder bleibende Farbveränderungen, meist unregelmäßig ebenso wie Glanzunterschiede zurückbleiben.

War Ihre Frage nicht dabei, dann können Sie sich gerne telefonisch, per E-Mail oder Kontaktformular an uns wenden.